Aktuelles
  • DIE DICKE LINDA liebt Livemusik!

    Gesundes vom Regionalmarkt – mit frischem Sound serviert: Sobald sich die ersten wärmenden Sonnenstrahlen zeigen, gibt’s auf der DICKEN LINDA wieder chillige Songs, happy Gitarristensolos und temperamentvolle Rhythmen. Vom Frühling bis zum Herbst, an jedem 2. Samstag im Monat, Start ist der 14. April. Zusätzlich werden unsere SOLOHs, von ausgewählten Manufakturen über Modelabels bis zu Kunsthandwerkern, ihre Besonderheiten anbieten. Wenn ihr als Händler oder Musiker dabei sein wollt, einfach hier kontakten.



  • Einkaufsmeile mit eigener U-Bahn!

    Inmitten der Zehlendorfer Waldsiedlung entwarfen bekannte Architekten vor mehr als 85 Jahren die Ladenstraße, eine heute denkmalgeschützte Geschäftsmeile mit viel Charme. Und direktem U-Bahn-Anschluss, zum Aussteigen und Einkaufen, ob Bücher, Bekleidung oder Reformwaren. Ein paar Schritte nach draußen gibts dann, auf unserem Wochenmarkt Onkel Toms Hütte, das gesunde Obst und Gemüse, handgemachte Pasta und Käse mit Charakter. Der neue Flyer, gemeinsam herausgebracht mit dem Onkel Toms Verein, führt diese Besonderheiten zusammen. Die historische Anlage freut sich auf euren Besuch!



  • „Rudow liest“ mit Nikita Afanasjew

    „Rudow liest“ mitten auf dem Rudower Wochenmarkt: Am 3. März schlägt der Autor Nikita Afanasjew ab 12 Uhr seinen Roman für euch auf. Darin geht’s um den Künstler Jakob Ziegler, gerade 30 geworden. Nach der richtig beschissenen Geburtstagsnacht händigt ihm ein Freund einen Brief aus, den er vor vielen Jahren sich selbst geschrieben hatte. Jetzt öffnet er das Schriftstück – und hat nur noch drei Optionen: „Banküberfall, Berghütte oder ans Ende der Welt“. Der Pavillon ist bestuhlt, das Lesefest ist kostenfrei.

    Das Erstlingswerk ist im Voland-Guist-Verlag erschienen, durchgeführt wird die Veranstaltungsreihe von der Buchhandlung Leporello. Mehr Infos auch „Hier in Rudow“.



  • rbb-Film: „Die tollsten Berliner Märkte“

    Ganz nah am Leben: Das rbb Fernsehen macht einen Stadtspaziergang über die Berliner Märkte, diese herrlich perfekten und unperfekten Orte. Unser Maybachufer-Markt ist auch dabei 🙂



  • „Tatort Schule“: Infomaterial der Polizei

    Gewalt in Neuköllner Klassenräumen? Die Broschüre Tatort Schule der Gewerkschaft der Polizei erklärt Schülern, Eltern und Lehrern, wie man das verhindern und sich wehren kann. Das unterstützen wir: Werft schon mal einen ersten Blick hinein, die komplette Schrift gibt’s an Berliner Schulen.

     

     



  • Wochenmarkt to go: neue Markttaschen

    Auf dem Wochenmarkt mit einer Wochenmarkt-Tasche einkaufen, das passt! Auf dem Neuen Markt am Südstern und dem Wochenmarkt Onkel Toms Hütte gibt es nun auch nagelneue, schön farbenfroh und praktisch. Ihr erhaltet sie ab sofort bei unseren Händlern.



  • Wochenmarkt plus Flohmarkt in Britz-Süd

    Die Schätzchen aus dem Kleiderschrank, der Krimskrams aus dem Keller: Liebe Vereine, Initiativen und Menschen aus dem Kiez, werdet selbst zum Händler – auf unserem Flohmarkt, parallel zum Wochenmarkt Britz-Süd. Ab dem 7. April wieder jeden Samstag von 8 bis 14 Uhr. Gemeinnützige Institutionen zahlen weder den Platz noch Stand und Privatpersonen haben in den ersten beiden Monaten besonders günstige Konditionen. Mehr Infos und den Anmeldebogen hier.



  • Neue, helle Marktstände in Rixdorf  

     

    Unser Wochenmarkt Rixdorf hat seinen ganz eigenen Flair – und nun nagelneue Marktstände, die das unterstreichen. Schön hell und schön lebendig, oder?

     



  • Unsere „Marktbuden“ mit neuem Seitenschutz

    Es gibt neue Seitenplanen, passend zu unseren „Marktbuden“: Zu sehen ist der Schutz für Händler, Waren und Marktbesucher schon auf dem Neuen Markt am Südstern, der DICKEN LINDA und dem Wochenmarkt Hermannplatz. Hier zeigen wir euch vorher und nachher.

     

     



  • „Einkaufsparadies am Straßenrand“

    Unsere Stadt hat um die 250 Wochenmärkte – und unseren Markt am Maybachufer hat die Berliner Morgenpost zu einem der beliebtesten erklärt. Nicht nur, weil ihn zweimal in der Woche Tausende von Käufern und Touristen besuchen: 12 Stunden hat sich der Journalist Franz Michael Rohm selbst davon überzeugt, mitten auf dem Markt, vom morgendlichen Aufbau bis die Marktpforten um 19.15 Uhr schlossen. Danke für diese spannende Reportage! Mehr hier.



  • Unsere Marktstände

    Sie sind schon von weitem zu erkennen: Auf den Wochen- oder Kunstmärkten von diemarktplaner reihen sich die sonnig-beigen Marktstände wie Perlen aneinander … Mehr lest ihr hier.



  • Hörfunk-Spot Wochenmarkt Maybachufer

    Wir haben einen Spot gemacht über unseren berühmten orientalischen Markt am Maybachufer. Hört mal rein 🙂



©2018 - diemarktplaner.de